Spießchen essen

Spießchen beim Spießchenmann

6.2.10 08:42, kommentieren

Winter im Vogelnest

Winterlandschaft im Stadion

6.2.10 08:38, kommentieren

vorm Hard Rock Cafe

6.2.10 08:35, kommentieren

Ti Amo

Ti amo

1 Kommentar 6.2.10 08:32, kommentieren

Eine wunderschöne Woche geht zu Ende…

Vor eine Woche haben wir Papa, Anette, Diether und Theresa vom Flughafen abgeholt und nun sind sie schon wieder beim Einchecken. Die Zeit ging einfach viel zu schnell um. Wir haben in der Woche jede Menge besichtigt, haben lecker gegessen und hatten viel Spaß J! Neben den Pflichtsehenswürdigkeiten wie die verbotene Stadt, Himmelstempel und dem Olympiapark, haben wir uns auch das 798 Art District angeschaut. An sich war es ganz nett mal was anderes zu sehen aber irgendwie war das alles eher wie ein großer Markt auf einzelne Häusschen verteilt und deshalb wurde es uns schnell zu langweilig. Auch wenn es ein paar lustige „Kunst“-Gegenstände gab wie z.B. eine nackte komplett pinke Plastikfrau auf einem pinken Fahrrad sowie ein Miniaquarium, das man an die Wand hängen konnte (siehe Foto). Außerdem waren wir gestern beim Mauerabschnitt „Juyongguan“ , der zwar restauriert aber trotzdem alles andere als einfach zu besteigen war. Die Treppenstufen waren teilweise kniehoch und steil! Des Weiteren haben wir natürlich unseren Gästen die kulinarischen Köstlichkeiten Pekings nicht vorenthalten! Es gab Gongbaojiding (Hähnchen mit Erdnüssen), Pekingente, Jauzi, Bauzi, Hot Pot… und gestern abend All-You-Can-Eat-Sushi!! Nun sind es noch 19 Tage und dann landen wir auch schon wieder in Düsseldorf!! Aber erst nachdem wir noch ein bisschen Sonne in Yunnan getankt haben ;-)

 

6.2.10 06:22, kommentieren

Nichts los in China?

- Schon... aber eben der "normale" Alltag. Die letzten Tage an der DSP... Bücherei, Hort. Es ist komisch, wenn man weiß, dass man bald schon wieder in Deutschland sein wird und die meisten Leute aus Peking nie wieder sehen wird. Zu manchen kann man ja durch E-Mail usw. relativ leicht Kontakt halten aber trotzdem neigt sich das halbe Jahr China nun dem Ende und es sind gemischte Gefühle, wenn ich daran denke Peking zu verlassen... Immerhin ist das hier doch alles zu einem zu Hause im letzten halben Jahr geworden. Unsere eigene Wohnung, ein neuer Freundeskreis mit neuem Alltag. Und von einem auf den anderen Tag ist es dann vorbei. Auch wenn es von vorne herein klar war, ist es nun doch merkwürdig, wenn man an diesem Punkt angelangt ist. Jetzt werden noch die letzte Vorbereitungen für den letzten Besuch hier in Beijing von Papa, Anette und zwei Freunden und für unsere Yunnanreise getroffen. Hostels müssen noch gebucht werden und alles muss vorher fertig gepackt sein, weil wir ja erst in der Nacht vom 23. auf den 24. zurück kommen. Dann haben wir noch den 24. um den Rest zu packen und am 25. - heute in einem Monat - geht es dann wieder nach Hause... weg von "far far away"

1 Kommentar 25.1.10 13:55, kommentieren

Die Fahnen vor der deutschen Schule


Fahnen vor der Schule

1 Kommentar 15.1.10 11:26, kommentieren

Chinesischer Lonely Planet für Deutschland: Bier, Blond, Blauäugig

10.1.10 05:04, kommentieren

der lief den ganzen Tag mit seinem Schaf übers Eis

der lief mit seinem Schaf übers Eis

10.1.10 03:27, kommentieren

die Minniemaus konnte laufen und zog das Kind

die Minniemaus konnte laufen und das Kind hinten brauchte nur lenken

2 Kommentare 10.1.10 03:24, kommentieren

auf meinem Kufen-Fahrrad

Ich auf meinem Kufen-Fahrrad

2 Kommentare 10.1.10 03:21, kommentieren

bevor er dann tatsächlich schwimmt

dann zieht er seine Runden im Eiswasser

10.1.10 03:18, kommentieren

der verrückte Eisschwimmer kühlt sich erstmal ab

Der verrückte Eisschwimmer

1 Kommentar 10.1.10 03:17, kommentieren

Houhai

Houhai-Lake

10.1.10 03:14, kommentieren

Spaß auf dem Houhai-Lake

Gestern wollten wir eigentlich zu dem Eisskulpturfestival in der Nähe von Beijing, was eine kleinere Ausgabe des riesigen Spektakels in Harbin (weiter nördlich, 15 Stunden Fahrt mit dem Zug und deshalb zu weit) sein soll. In Harbin schlagen sie das Eis aus dem gefrorenen Fluss Songhua und bauen daraus ihre Skulpturen. Wer Interesse hat, kann sich hier ein paar Fotos aus Harbin ansehen:

http://www.chiemgau24.de/nachrichten/welt/beeindruckende-skulpturen-beim-eis-festival-harbin-580930.html

Jedenfalls hatten wir uns zu fünft einen Fahrer organisiert, der zu dem Ice Sculpture Festival in der Nähe von Beijing fahren sollte aber kurz vor der Abfahrt, rief er an und erklärte uns, dass das ganze erst ab nächste Woche geöffnet sei. Zwar hatten wir andere Daten im Internet gelesen, hatten aber auch keine Lust nachher umsonst eineinhalb Stunden hin- und zurück zu fahren. Also musste ein Alternativplan her und wir sind zum Houhai-Lake gefahren. Um den Houhai-Lake sind jede Menge Bars und eigentlich geht man deshalb nur abends hin. Als wir aber gestern dort hinkamen, war es brechend voll. Der komplette See war zugefroren und es schien als ob sich ganz Peking auf diesem See tümmeln würde. Auf dem See konnte man alles Mögliche machen! Es gab verschiedene Verleihe für Schlittschuhe, Stühle mit Kufen, Fahrräder mit Kufen (die haben wir uns geholt), dann gab es auf dem Eis Stände, wo man Zuckerwatte, kandierte Spieße und noch tauschend andere Sachen kaufen konnte und es gab noch Basketballkörbe für die, die auf dem Eis lieber Körbe werfen wollten! Besonders beeindruckend war eine Stelle im See, wo man Eisschwimmen konnte und wo tatsächlich ein Mann grade ins Eiswasser sprang um (immerhin) eine Runde zu schwimmen. Wir haben uns für die Fahrräder entschieden und sind damit ne Stunde über den See gedüst, was echt richtig Spaß gemacht hat. Danach mussten wir allerdings schnell rein und in einer der Bars einen warmen Kakao bestellen

1 Kommentar 10.1.10 03:07, kommentieren

Yunnanroute als Download

Nun haben wir unsere Flüge für unsere Endreise gebucht. Sie geht durch Yunnan, in der Hoffnung, dass es dort ein wenig wärmer ist als in Peking, da es südlicher liegt. Wer Interesse an unserer Route hat, kann sie sich unter folgendem Link runterladen:

 http://www.file-upload.net/download-2137730/Reiseroute-f-r-Blog.pdf.html

 

7.1.10 12:09, kommentieren

Vorsatz für 2010

... Digicam nicht immer vergessen ...

7.1.10 04:10, kommentieren

es schneit und schneit... diesmal sogar von alleine

wer einen kleinen Einblick haben möchte, was heute los war, der kann sich ja mal die Artikel angucken...:

http://news.yahoo.com/s/nm/20100103/ts_nm/us_china_weather

http://www.stern.de/reise/wetter/peking-leidet-unter-schneechaos-1533059.html

Hoffentlich muss Gina später fliegen, das wäre super!!!

3.1.10 13:12, kommentieren

Silvesterabend

Photobucket

2 Kommentare 2.1.10 06:47, kommentieren

Dustin geht steil ; )

Photobucket

1 Kommentar 2.1.10 06:44, kommentieren